Zum Hauptinhalt springen

«Ein Blitzeinschlag ist schuld an Nordkoreas Niederlage»

Die Nordkoreanerinnen haben das Duell gegen den Klassenfeind USA an der Fussball-WM der Frauen erwartungsgemäss 0:2 verloren. Die Ursachenforschung ihres Trainers erstaunt dagegen.

Die Entscheidung: Rachel Buehler trifft zum 2:0 für die USA.
Die Entscheidung: Rachel Buehler trifft zum 2:0 für die USA.
Keystone

«Vor unserem Abflug hat es einen Unfall gegeben. Bei einem Testspiel am 8. Juni ist auf dem Platz ein Blitz eingeschlagen. Dabei haben sich einige Spielerinnen verletzt», sagte Nordkoreas Chefcoach Kim Min-kwang nach dem Spiel in Dresden. «Die betroffenen Spielerinnen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ärzte waren der Meinung, dass sie nicht in Deutschland spielen sollten, dennoch haben sie es getan.»

Kim Min-kwang versuchte, mit der Geschichte vom Blitzeinschlag den Leistungsabfall seiner Equipe in der zweiten Halbzeit zu erklären, der zu den beiden US-Treffern durch Lauren Cheney (54.) und Rachel Buehler (77.) führte. Pia Sundhage, die schwedische Trainerin der Amerikanerinnen, reagierte überrascht auf die Ausreden des nordkoreanischen Amtskollegen. «Davon hören wir das erste Mal», sagte sie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch