Zum Hauptinhalt springen

Dzemaili zieht es in die Türkei

Zaugg in Biel entlassen +++ Van Gaal lockt Landsmann nach Manchester +++ Dortmund holt einen Meisterspieler zurück +++ Torres geht nach Italien +++ YB holt einen neuen Stürmer +++

Der Tabellen-Letzte der Challenge League zieht die Reissleine: Biel trennt sich nach 14 Monaten per sofort von Trainer Hans-Peter Zaugg. Dem ehemaligen Nationaltrainer der Schweiz und von Liechtenstein wurde die andauernde Erfolgslosigkeit zum Verhängnis. Biel hat nach bisher sieben Saisonspielen lediglich zwei Punkte auf dem Konto und ist Schlusslicht der Challenge League.Der FC Biel verwies auf eine Medienkonferenz am Montag um 10.30 Uhr. Dort soll auch der Nachfolger des 62-jährigen Berners präsentiert werden. Als möglicher Kandidat gilt Marco Schällibaum.
Der Tabellen-Letzte der Challenge League zieht die Reissleine: Biel trennt sich nach 14 Monaten per sofort von Trainer Hans-Peter Zaugg. Dem ehemaligen Nationaltrainer der Schweiz und von Liechtenstein wurde die andauernde Erfolgslosigkeit zum Verhängnis. Biel hat nach bisher sieben Saisonspielen lediglich zwei Punkte auf dem Konto und ist Schlusslicht der Challenge League.Der FC Biel verwies auf eine Medienkonferenz am Montag um 10.30 Uhr. Dort soll auch der Nachfolger des 62-jährigen Berners präsentiert werden. Als möglicher Kandidat gilt Marco Schällibaum.
Keystone
YB verpflichtet mit dem Franzosen Guillaume Hoarau einen neuen Stürmer. Hoarau soll die Lücke schliessen, die nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Alexander Gerndt entstanden ist. Zudem wird er auch mit Blick auf die bevorstehenden Spiele in der Europa League eine Alternative in der Offensive bieten. In der Ligue 1 hat der 30-Jährige in 130 Spielen 42 Tore erzielt. Zuletzt war Hoarau jedoch vereinslos. (si)
YB verpflichtet mit dem Franzosen Guillaume Hoarau einen neuen Stürmer. Hoarau soll die Lücke schliessen, die nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Alexander Gerndt entstanden ist. Zudem wird er auch mit Blick auf die bevorstehenden Spiele in der Europa League eine Alternative in der Offensive bieten. In der Ligue 1 hat der 30-Jährige in 130 Spielen 42 Tore erzielt. Zuletzt war Hoarau jedoch vereinslos. (si)
Keystone
Der Schweizer U21-Nationalspieler Martin Angha wechselt von Bundesliga-Absteiger Nürnberg zu 1860 München. Der ehemalige FCZ-Junior kam in der letzten Saison auf 14 Einsätze beim «Club».
Der Schweizer U21-Nationalspieler Martin Angha wechselt von Bundesliga-Absteiger Nürnberg zu 1860 München. Der ehemalige FCZ-Junior kam in der letzten Saison auf 14 Einsätze beim «Club».
Keystone
1 / 6

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch