Zum Hauptinhalt springen

Dragovics Nachfolger steht bereit

Der umworbene Aleksandar Dragovic kam beim 1:1 gegen die Grasshoppers zu seinem ersten Saisoneinsatz und sagte Dynamo Kiew ab. Mit Ivan Ivanov hat der FCB einen Ersatz an der Angel.

Gegen GC konnte der FCB wieder auf die Dienste von Aleksandar Dragovic (mitte) zählen.
Gegen GC konnte der FCB wieder auf die Dienste von Aleksandar Dragovic (mitte) zählen.
AFP

Der eine durfte, der andere nicht. Während Aleksandar Dragovic nach dem Spiel gegen den Grasshopper Club zu keinen Interviews bereit war, erzählte Andrea Ranocchia einem italienischen Fernsehkanal, wie wohl er sich bei Inter Mailand fühle. Ranocchia, 25-jähriger Innenverteidiger der Nerazzurri, ist der personifizierte Grund dafür, wieso Basels Dragovic nicht bei Inter auf der Kaderliste steht. Dort befinden sich derzeit 27 Spielernamen und sieben davon sind Innenverteidiger, weshalb für den Österreicher noch kein Platz frei ist. Als abwanderungswillig gilt insbesondere Ranocchia, der von Gerüchten um einen neuen Arbeitgeber aber angeblich nichts wissen will: «Ich möchte bei Inter bleiben und hier Erfolge feiern. Diesen Club nach nur einem gewonnenen Cup-Titel zu verlassen, wäre eine persönliche Niederlage für mich.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.