Zum Hauptinhalt springen

Die ungekrönte Königin des Fussballs

Die fünffache Weltfussballerin Marta hat in den letzten Jahren alle Trophäen abgeräumt – bis auf den WM-Titel. In Deutschland will die brasilianische Stürmerin ihr grosses Ziel endlich erreichen.

Schnell, technisch versiert und torgefährlich: Die brasilianische Stürmerin Marta im Training. (27. September 2007)
Schnell, technisch versiert und torgefährlich: Die brasilianische Stürmerin Marta im Training. (27. September 2007)
Keystone
Marta Vieira da Silva wurde bereits fünf mal zur Weltfussballerin des Jahres gewählt... (9. August 2008)
Marta Vieira da Silva wurde bereits fünf mal zur Weltfussballerin des Jahres gewählt... (9. August 2008)
Keystone
Mit ihrem Team bestreitet Marta heute ein Gruppenspiel gegen Australien. (12. September 2007)
Mit ihrem Team bestreitet Marta heute ein Gruppenspiel gegen Australien. (12. September 2007)
Keystone
1 / 12

Klein ist sie, sehr klein, diese Marta. Knapp 1,62 Meter sollen es sein, aber das macht natürlich nichts, sondern ist sogar sehr praktisch. Viel besser als über normierte Personen lassen sich Heldengeschichten über Menschen erzählen, die aussehen, als würden sie in der Welt verloren gehen. Die technisch versierte, torgefährliche Brasilianerin Marta Vieira da Silva ist seit 2006 in jedem Jahr zur Weltfussballerin gewählt worden und steht für alles, was das romantische Bild des Sports ausmacht: die Hoffnung, dass die Herkunft keine Rolle spielt, aber auch, dass einen Begabung ganz nach oben bringen kann. Das schöne Bild wird nur von der Kleinigkeit gestört, dass der 25-jährigen Marta bisher der WM-Titel fehlt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.