Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Die englische Wahrheit über die WM-Vergabe

Die WM-Kandidatur von England ging den Bach herrunter.
Der Premierminister David Cameron war fassungslos.
Augen zu und hoffen, dass dies alles ein schlechter Traum war: Eine Schülerin in Manchester bei der Live-Übertragung.
1 / 8
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.