Zum Hauptinhalt springen

Deutschland startet mit «Stängeli»

Deutschland feiert beim ersten Auftritt an der Frauen-WM in Kanada einen Kantersieg. Der zweifache Weltmeister gewinnt gegen die Elfenbeinküste gleich mit 10:0.

Kommen gar nicht mehr aus dem Jubeln heraus: Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft. (7. Juni 2015)
Kommen gar nicht mehr aus dem Jubeln heraus: Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft. (7. Juni 2015)
Keystone

Bereits nach 35 Minuten lag Deutschland mit 5:0 in Front. Celia Sasic, die Teamkollegin der Schweizer Internationalen Ana Maria Crnogorcevic beim Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt, liess sich ebenso dreimal in die Liste der Torschützinnen eintragen wie Anja Mittag. Nur einmal in der WM-Geschichte siegte Deutschland höher als am Sonntag gegen die Elfenbeinküste - vor acht Jahren in Shanghai gegen Argentinien (11:0).

Auch im zweiten Spiel der Gruppe B siegte ein Mitfavorit deutlich. Norwegen konnte es sich beim 4:0 gegen Thailand sogar leisten, einen Penalty zu verschiessen.

Gastgeber Kanada ist indes nur knapp einem Fehlstart in die Frauen-WM entgangen. Die Nordamerikarinnen setzten sich in Edmonton gegen China dank eines verwandelten Foulpenaltys von Captain Christine Sinclair in der Nachspielzeit 1:0 durch. Im zweiten Spiel der Gruppe A gewann WM-Neuling Holland gegen Neuseeland ebenfalls 1:0 - das Tor erzielte in der 33. Minute Lieke Martens.

si/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch