Zum Hauptinhalt springen

Der Fünfzehnte entzaubert Favres Nizza

Lucien Favre kassiert mit seinem neuen Club in der 12. Runde der Ligue 1 die erste Niederlage. Der Vorsprung an der Tabellenspitze beträgt noch drei Punkte.

Überraschung: Ausgerechnet das bescheidene Caen brachte Favres Nizza die erste Niederlage bei.
Überraschung: Ausgerechnet das bescheidene Caen brachte Favres Nizza die erste Niederlage bei.
Keystone

Nach den eindrücklichen Siegen gegen Monaco, Marseille und Lyon ist Nizza dort gestrauchelt, wo es nicht unbedingt zu erwarten war. Beim Tabellen-Fünfzehnten Caen, der zuletzt dreimal in Folge verloren hatte und auch im Ligacup ausgeschieden war, setzte es für die Mannschaft des früheren FCZ-Meistermachers Lucien Favre eine 0:1-Niederlage.

Die Entscheidung fiel noch vor der Pause. Der Kroate Ivan Santini, im Sommer vom belgischen Spitzenclub Standard Lüttich nach Caen gekommen, traf in der 42. Minute mittels Foulpenalty. Nizza dominierte zwar die zweite Halbzeit, war aber nur selten gefährlich. Am Ende hatte der Favorit deutlich weniger Torschüsse zu verzeichnen als der konternde Gegner.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch