Zum Hauptinhalt springen

Der FCB will das «Break» bestätigen

Nach dem Glanzstück in der Champions League gilt es für den FC Basel, die Spitze der Super League mit einem Sieg bei Schlusslicht Lausanne zu verteidigen. Redaktion Tamedia berichtet ab 17.45 Uhr live.

Überspringt Marco Streller (oben) mit seinem FC Basel auch die Hürde Lausanne-Sport?
Überspringt Marco Streller (oben) mit seinem FC Basel auch die Hürde Lausanne-Sport?
Keystone

Während der Swiss Indoors darf der Tennisjargon getrost auch auf den FC Basel angewendet werden. Man könnte deshalb sagen, dass der starke Punktgewinn am Mittwoch in der Champions League gegen Benfica Lissabon ein Break war. Im Tennis ist ein Break aber erst dann etwas wert, wenn es gleich mit einem Spielgewinn bestätigt wird. Das strebt der Leader der Super League morgen Samstag beim Tabellenschlusslicht Lausanne-Sport an. «Wir wollen die positive Energie mitnehmen und drei Punkte einfahren», sagt Trainer Heiko Vogel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.