Zum Hauptinhalt springen

Der FCB ist heiss aufs Kältespiel

Der FC Basel wartet sehnlichst auf das erste Spiel der zweiten Saisonhälfte. Mit dem FC Sion ist am Sonntag (16.00 Uhr, St.-Jakob-Park) ein Team zu Gast, das Heiko Vogel auch nach der turbulenten Winterpause zu den besten der Schweiz zählt.

Jacques Zoua ist der letzte Basler, der gegen Sion getroffen hat. Der Kameruner erzielte im Oktober das goldene Tor im Tourbillon.
Jacques Zoua ist der letzte Basler, der gegen Sion getroffen hat. Der Kameruner erzielte im Oktober das goldene Tor im Tourbillon.
Keystone
FCB-Trainer Heiko Vogel möchte am Sonntag auch wieder so jubeln wie hier nach dem 1:0-Sieg im Wallis am 26. Oktober.
FCB-Trainer Heiko Vogel möchte am Sonntag auch wieder so jubeln wie hier nach dem 1:0-Sieg im Wallis am 26. Oktober.
Keystone
Walliser Ignoranz: Der FC Sion führt auf seiner Website immer noch die Tabelle ohne den Abzug von 36 Punkten.
Walliser Ignoranz: Der FC Sion führt auf seiner Website immer noch die Tabelle ohne den Abzug von 36 Punkten.
Screenshot FC Sion
1 / 6

Lang war die Winterpause anscheinend nicht nur für die Fans. «Für uns ist wichtig, dass wir endlich wieder spielen», sagt Heiko Vogel. Der FC Basel möchte hinsichtlich des Achtelfinals gegen Bayern München, welches den Meisterschaftsbetrieb bereits vor zwei Wochen wieder aufgenommen hat, möglichst schnell in den Spielrhythmus finden. Mit einer Absage wegen der Kälte rechnet der FCB-Trainer denn auch nicht. «Wir haben eine Rasenheizung, das sollte kein Problem sein.» Und bei den Spielern lege man das Augenmerk auf die Zuführung von Flüssigkeit: «Sie müssen trinken, auch wenn sie keinen Durst haben. Dehydration ist die grösste Gefahr in der Kälte.» Immerhin haben die Basler seit dem Europa-League-Sechzehntelfinal in Moskau vor einem Jahr Erfahrungen mit zweistelligen Minusgraden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.