Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Der BVB und das verbotene K-Wort

Aua, das tut weh: Christian Pulisic und der BVB holen gegen Aussenseiter Nikosia insgesamt nur zwei Punkte. (1. November 2017)
Pfeifkonzert der eigenen Fans nach Spielschluss: Nach dem 1:1 klatschen die Dortmunder Profis artig die Hände. Nun ist gar das europäische Überwintern in Gefahr.
Das Wort Krise wird beim BVB tunlichst vermieden. Aber für Coach Peter Bosz wird die Luft dünner. Und am Samstag folgt der Gipfel gegen die aufstrebenden Bayern.
1 / 7
Weiter nach der Werbung

Für einmal patzte Bürki nicht

Aubameyangs Flaute

SDA/fal