Zum Hauptinhalt springen

Das Kung-Fu-Foul von Guardiolas Liebling

Als Bayerns Thiago den entscheidenden Elfmeter im Pokalspiel in Leverkusen verwertete, hätte er längst nicht mehr auf dem Rasen stehen dürfen. Doch die Bayern reden das üble Foul auch noch schön.

Am vergangenen Samstag meldete sich Thiago nach einer fast einjährigen Verletzungspause erstmals wieder in einem Bundesligaspiel zurück. Der Spanier war nach dem 1:0-Sieg in Dortmund emotional derart aufgewühlt über sein Comeback, dass er noch auf dem Feld weinte und von seinen Teamkollegen getröstet werden musste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.