Zum Hauptinhalt springen

«Das ist ein würdiger Abschluss»

Mit einem unerwarteten Sieg bei den Citizens hat sich der FC Basel äusserst ehrenvoll aus der Königsklasse verabschiedet. Die Stimmen zum Spiel.

Genugtuung zum Abschluss: Lang schiesst die Basler zum Sieg. Video: Tamedia/SRF

Nach dem 2:1-Erfolg im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester City herrschte Genugtuung im Lager des FC Basel. Fabian Frei, der von Coach Raphael Wicky als Innenverteidiger nominiert worden war, meinte vor der Kamera: «So kann man sich verabschieden. Das Heimspiel hatten wir uns natürlich anders vorgestellt. Hier wollten wir Freude haben am Spiel und zeigen, dass wir zu Recht unter den letzten 16 stehen. Manchester City schlägt man nicht jeden Tag. Das ist ein würdiger Abschluss.» In der Tat fügte der Tabellenzweite der Super League dem überragenden Leader in der englischen Meisterschaft die erste Heimniederlage der Saison zu. Am Ende blieb aber der Fakt, dass sich die favorisierten Citizens mit dem Gesamtskore von 5:2 für die Viertelfinals qualifizierten.

FCB-Trainer Wicky meinte: «Ich hoffte, dass wir etwas erreichen können, wenn der Glaube da ist. Im Hinspiel hatten wir drei, vier Torchancen. Wir wussten, dass wir mit etwas Glück etwas erreichen können. Ich habe nie von der Qualifikation geredet, nie unrealistische Ziele gesetzt. Wir haben versucht zu spielen.» Mit zunehmender Dauer hätten die Spieler gemerkt, dass etwas möglich sei. «Wir konnten befreit aufspielen, weil wir nichts zu verlieren hatten.» Nun könnte der Auftritt der Start zum benötigten Basler Aufschwung in der Meisterschaft sein. «Ich hoffe, dieses Spiel hilft», sagte Wicky. Auf jeden Fall dürfte die Partie gegen den Premier-League-Leader das etwas angeschlagene Selbstvertrauen des Serienmeisters wieder herstellen.

Basler Jubel: Michael Lang erzielt das entscheidende Tor zum Sieg über Manchester City.
Basler Jubel: Michael Lang erzielt das entscheidende Tor zum Sieg über Manchester City.
EPA/Peter Powell
FCB-Fehlstart: Gabriel Jesus trifft bereits nach 8 Minuten zur Manchester-Führung.
FCB-Fehlstart: Gabriel Jesus trifft bereits nach 8 Minuten zur Manchester-Führung.
Paul Ellis, AFP
Der Dank an die Fans: Der FCB kann sich erhobenen Hauptes aus der Champions League verabschieden.
Der Dank an die Fans: Der FCB kann sich erhobenen Hauptes aus der Champions League verabschieden.
Laurence Griffiths/Getty Images
1 / 6

Guardiolas Kompliment

Pep Guardiola war mit der Vorstellung seines Teams nicht zufrieden. «Wir vergassen zu attackieren. Wir passten die Bälle, ohne etwas zu kreieren.» Der weltberühmte Trainer vergass nicht, den Gegner zu würdigen. «Ich gratuliere dem FC Basel für eine gute Leistung.»

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch