Zum Hauptinhalt springen

Das erste Schlüsselspiel für den FCB

Beim Start zur Champions League steht der FC Basel gleich unter Druck: Will er europäisch überwintern, so ist ein Sieg gegen Ludogorez Rasgrad schon fast Pflicht.

Mit einem Jahr Verspätung im gelobten Land der europäischen Sterne angekommen: Urs Fischer.
Mit einem Jahr Verspätung im gelobten Land der europäischen Sterne angekommen: Urs Fischer.
Keystone

Es ist ein Schlüsselspiel. Nichts mit Abtasten, mit Abwarten, mit Hereinfinden in den Wettbewerb. Der FC Basel steht bereits bei seinem ersten Auftritt in der Champions League massiv unter Druck. Will er europäisch überwintern, dann muss er eigentlich morgen gegen Ludogorez Rasgrad (20.45 Uhr; Redaktion Tamedia live) gewinnen. So sehen das auch die Direktbeteiligten. «Wir müssen gewinnen, wenn wir überwintern wollen, das wissen wir. Aber vor allem wollen wir gewinnen», sagt Davide Callà und stösst damit ins gleiche Horn wie sein Präsident Bernhard Heusler, der am Samstag nach dem Sieg gegen den Grasshopper Club meinte: «Vielleicht ist das das vorentscheidende Spiel um Gruppenplatz drei. Deshalb sollten wir möglichst gewinnen und auch mit einem möglichst guten Resultat.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.