Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Das beste Team ist Europameister»

«Wir trafen auf eine grosse Mannschaft, die es uns mit ihrem Rhythmus und Tempo schwer gemacht hat. Das beste Team ist Europameister. Wir dürfen trotzdem sehr stolz sein. Meinen Spielern gebührt ein grosser Dank.»
«Die Spanier waren besser, haben den besseren Fussball gespielt und verdient gewonnen. Die Enttäuschung ist extrem gross, aber wenn wir einen Tag später über das Turnier nachdenken, dann können wir stolz sein.»
«Die Schweiz ist auf einen besseren Gegner getroffen. Sie konnte das Spiel nicht mehr bestimmen wie in den Partien zuvor. Mehmedi, Xhaka oder Emeghara hatten nicht mehr den gleichen Einfluss. Die Schweiz hätte einen aussergewöhnlichen Match mit aussergewöhnlichen Leistungen jedes Einzelnen benötigt.»
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin