Zum Hauptinhalt springen

«Da bin sogar auch ich echt erschrocken»

Die Körpersprache einiger FCZ-Spieler war bei der 0:1-Blamage gegen Thun bedenklich. Wie Trainer Urs Meier bis zum Derby die Enttäuschung aufarbeitet und dabei den Humor nicht verliert.

FCZ-Trainer Urs Meier hat in dieser Woche mit seinen Spielern einiges aufzuarbeiten.
FCZ-Trainer Urs Meier hat in dieser Woche mit seinen Spielern einiges aufzuarbeiten.
Keystone
Urs Meier will bei seinen Spielern herausfinden, wo bei der 0:1-Heimblamage gegen Thun der Wurm drin war.
Urs Meier will bei seinen Spielern herausfinden, wo bei der 0:1-Heimblamage gegen Thun der Wurm drin war.
Keystone
Wären die Spieler während der Partie gegen Thun so engagiert zur Sache gegangen wie Trainer Urs Meier an der Linie, hätte es wohl nicht eine Niederlage abgesetzt.
Wären die Spieler während der Partie gegen Thun so engagiert zur Sache gegangen wie Trainer Urs Meier an der Linie, hätte es wohl nicht eine Niederlage abgesetzt.
Keystone
1 / 7

Trotz der grossen Enttäuschung über die 0:1 Niederlage gegen Thun hat FCZ-Trainer Urs Meier den Humor noch nicht ganz verloren. «Wir haben jetzt gegen Luzern, Basel und Thun drei Heimspiele in Serie verloren. Zum Glück haben wir am Samstag im Letzigrund im Derby gegen GC ein Auswärtsspiel, weil wir die Gastmannschaft sind.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.