Zum Hauptinhalt springen

Costanzo spielt – das Baby ist da

Der FC Basel kann in der morgigen Finalissima auf seinen Stammkeeper und Captain zählen. Das dritte Kind der Familie Costanzo kam bereits heute zur Welt.

Kann ein letztes Mal auf seinen Stammkeeper zählen: Trainer Thorsten Fink (l.) mit Franco Costanzo.
Kann ein letztes Mal auf seinen Stammkeeper zählen: Trainer Thorsten Fink (l.) mit Franco Costanzo.
Keystone

Der Pressechef des FC Basel erklärt gegenüber Redaktion Tamedia: «Franco Costanzo spielt morgen garantiert, denn seine Frau Carla hat heute Morgen um 8 Uhr einen Jungen zur Welt gebracht.» Der Stammhalter heisse Ciro und sei 4,5 Kilo schwer. Somit haben Costanzos zwei Töchter Emma und Zoe ein Brüderchen bekommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch