Zum Hauptinhalt springen

Chelsea erfüllt dank Anelka seine Pflicht

Die Londoner gehen mit einem 2:0-Vorsprung ins Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Kopenhagen.

Matchwinner für Chelsea: Nicolas Anelka.
Matchwinner für Chelsea: Nicolas Anelka.
Keystone

Die Underdogs vom FC Kopenhagen hielten dem Druck des übermächtigen Kontrahenten nur gerade 16 Minuten stand. Nachdem ausgerechnet dem früheren Chelsea-Söldner Jesper Grönkjaer bei einem Missverständnis in der eigenen Platzhälfte ein Fehlpass unterlaufen war, nahm Nicolas Anelka Tempo auf, um von der Strafraumgrenze aus einzuschiessen. Verteidiger Antonsson konnte den Franzosen nicht mehr am erfolgreichen Abschluss hindern.

Ansonsten agierte Chelsea in der ersten Hälfte etwas umständlich, obwohl die Blues von A bis Z die Akzente setzten. Sie benötigten schon den Aussetzer Grönkjaers, um die Nerven ihres unter Druck stehenden Trainers Carlo Ancelotti ein wenig zu beruhigen. Anelka sollte seine Treffsicherheit nach der Pause erneut unter Beweis stellen. Nach einer Vorlage von Frank Lampard verbuchte der Top-Stürmer kaltblütig sein siebtes Tor in der laufenden Champions-League-Saison. Dies bedeutete die Vorentscheidung. Chelsea war sogar dem 3:0 näher als Kopenhagen dem Anschlusstor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch