ABO+

Black-Stars-Sportchef Faé: «Das war grosses Kino»

Der Basler Quartierclub FC Black Stars spielt in der nächsten Saison in der Promotion League. Damit ist der Verein die zweitstärkste Kraft in der Stadt hinter dem FC Basel.

Der FC Black Stars (in Schwarzweiss) hat eine konstant starke Saison mit dem Aufstieg in die dritthöchste Schweizer Spielklasse gekrönt. Foto: Lucia Hunziker

Der FC Black Stars (in Schwarzweiss) hat eine konstant starke Saison mit dem Aufstieg in die dritthöchste Schweizer Spielklasse gekrönt. Foto: Lucia Hunziker

Peter Faé, herzliche Gratulation zum Aufstieg!
Danke! Endlich haben wir es geschafft.

Wie fühlen Sie sich?
Grossartig. Als kleiner Verein haben wir dieses Ziel erreicht. Als ich mich vor 14 Jahren bei den Black Stars zu engagieren begann, waren wir in der Drittliga, nun in der dritthöchsten Liga der Schweiz. Das ist bemerkenswert.

Das Hinspiel verloren die Black Stars gegen Baden 1:2, in der zweiten Partie im Aargau siegte Ihre Mannschaft 4:0. Haben Sie an eine solche Wende geglaubt?
Ja, denn im Hinspiel verschliefen wir einzig die Startphase und kassierten dort zwei Tore. Der Rest der Partie war in Ordnung. Die Spieler wussten, dass es in diesen Aufstiegsspielen kein Larifari verträgt. Das habe ich ihnen klipp und klar gesagt.

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...