Zum Hauptinhalt springen

Bayern und Valencia sind weiter

Bayern München und Valencia stehen in den Achtelfinals der Champions League. Die beiden Teams trennen sich 1:1. Auch der FC Barcelona ist weiter.

Ein starker Auftritt: Stephan Lichtsteiner überzeugt im CL-Gipfel Juventus Turin gegen Chelsea (3:0) auf der ganzen Linie. Zweimal verpasst der Schweizer ein Tor nur ganz knapp. Bei seiner Auswechslung in der 68. Minute wird er mit tosendem Applaus von den Tifosi verabschiedet.
Ein starker Auftritt: Stephan Lichtsteiner überzeugt im CL-Gipfel Juventus Turin gegen Chelsea (3:0) auf der ganzen Linie. Zweimal verpasst der Schweizer ein Tor nur ganz knapp. Bei seiner Auswechslung in der 68. Minute wird er mit tosendem Applaus von den Tifosi verabschiedet.
Keystone
Treffer für die Juve erzielen andere: Fabio Quagliarella lenkt einen Schuss von Pirlo in der 38. Minute geschickt und erfolgreich ab.
Treffer für die Juve erzielen andere: Fabio Quagliarella lenkt einen Schuss von Pirlo in der 38. Minute geschickt und erfolgreich ab.
Keystone
Einmal mehr macht Lionel Messi von sich reden: Der Star von Barcelona erzielt gegen Spartak Moskau zwei Tore und gibt die Vorlage zum ersten Treffer der Katalanen. Barça steht damit ebenfalls in den Achtelfinals der Champions League.
Einmal mehr macht Lionel Messi von sich reden: Der Star von Barcelona erzielt gegen Spartak Moskau zwei Tore und gibt die Vorlage zum ersten Treffer der Katalanen. Barça steht damit ebenfalls in den Achtelfinals der Champions League.
Keystone
1 / 10

Thomas Müller rettete den Münchnern mit seinem Treffer in der 82. Minute das Unentschieden gegen die heimstarken Spanier, die nach der Roten Karte für Verteidiger Antonio Barragán (33.) eine knappe Stunde in Unterzahl spielen mussten. Der herausragende Sofiane Feghouli hatte Valencia fünf Minuten zuvor in Führung gebracht.

Valencias Weiterkommen stand bereits vor dem Anpfiff fest, weil BATE Borissow zuhause 0:2 gegen Lille verlor. Der französische Meister holte in Minsk gegen Borissow die ersten Punkte in der Champions League, doch nützte das Lille nichts mehr. Aufgrund der schlechteren Bilanz in den Direktduellen kann Lille nicht mehr Dritter werden.

Erneut eine Messi-Show

Lionel Messi führt Barça mit seiner Doublette zum problemlosen 3:0-Erfolg in Moskau und vorzeitig in die Achtelfinals der Champions League. Celtic erleidet in Lissabon (1:2) einen Rückschlag.

Spartak handelte sich den vierten Fehltritt in der diesjährigen Gruppenphase mit drei Gegentreffern innerhalb der ersten 39 Minuten ein. Die aktuelle Nummer 5 der russischen Liga liess sich von den für einmal überaus effizienten Katalanen regelrecht vorführen. Eine zweite Blamage nach dem 1:2 gegen Celtic stand für den Leader der Primera Division nicht einmal ansatzweise zur Debatte.

Dani Alves legte den Grundstein, ehe Lionel Messi (27.) von einem fatalen Abpraller des Spartak-Keepers profitierte. Dank dem 3:0 – Messi schloss ein Solo magistral ab – ist der Weltfussballer des Jahres im Jahr 2012 bei 80 Treffern angelangt. Von der 40-jährigen Rekordmarke Gerd Müllers ist die argentinische Nummer 10 nur noch fünf Tore entfernt.

Rückschlag für Celtic – erste Pleite für ManU

Im Estadio da Luz verlängerte Celtic seine respektable Kampagne nicht mit einer weiteren wundersamen Episode. Benfica fand trotz dichter schottischer Abwehrreihen und dem überraschenden Ausgleich (Samaras/32.) den benötigten Glücksmoment: Garay überwand The Wall. Glasgow bleibt die Hoffnung, im Dezember zu Hause Spartak niederzuringen, während sich Benfica im Camp Nou behaupten muss.

Das bereits als Gruppensieger feststehende Manchester United kassiert in Istanbul mit 0:1 die erste Niederlage. Den zweiten Achtelfinal-Platz machen nun Galatasaray und CFR Cluj (3:1 gegen Braga) in einem Fernduell unter sich aus.

Burak Yilmaz schoss in der 53. Minute das Tor des Abends im Ali-Sami-Yen-Stadion in Istanbul und sorgte dafür, dass sich Galatasaray nach dem zweiten Sieg in Folge nun in der Pole-Position für Platz 2 in der Gruppe befindet. Mit seinem fünften Treffer gehört Yilmaz zu den Toptorschützen der diesjährigen Champions League.

Cluj bleibt am Ball

Bereits vor dem Spieltag hatte ManU als Sieger der Gruppe festgestanden, weswegen Alex Ferguson neben den verletzten Jonny Evans, Shinji Kagawa, Nani und Nemanja Vidic auch auf David De Gea, Patrice Evra, Rio Ferdinand, Ryan Giggs, Wayne Rooney, Paul Scholes und Robin Van Persie verzichtete.

Ebenfalls noch Chancen auf einen Platz in den Achtelfinals hat CRF Cluj, das sich dank dem 3:1 gegen Sporting Braga zumindest Platz 3 und damit den Einzug in die Europa League gesichert hat. Der Stürmer Rui Pedro, einer von fünf portugiesischen Spielern in der Startaufstellung der Rumänen, war der Mann des Abends. Der 24-Jährige sorgte in den ersten 33 Minuten mit seinen drei Toren früh für die Vorentscheidung. Der rumänische Meister, der in den Playoffs den FC Basel ausgeschaltet hatte, könnte sich erstmals für die K.o.-Phase der Königsklasse qualifizieren.

Gruppe F: Valencia - Bayern München 1:1 (0:0) Mestalla. - 50'000 Zuschauer. - SR Webb (Eng). - Tore: 77. Fehouli 1:0. 82. Müller 1:1. Bayern München: Neuer; Lahm, Dante, Badstuber, Alaba; Javi Martinez, Schweinsteiger; Müller, Kroos (66. Shaqiri), Ribéry (79. Gomez); Pizarro (66. Mandzukic). Bemerkung: 33. Platzverweis Barragan (Valencia/Foul). Bayern München ohne Boateng, Luiz Gustavo und Robben (verletzt).

BATE Borissow - Lille 0:2 (0:2) Dinamo Stadion, Minsk. - 17'000 Zuschauer. - Tore: 14. Sidibé 0:1. 31. Bruno 0:2. - Bemerkung: 74. Gelb-Rote Karte gegen Sidibé (Lille/Foul).

Gruppe G, Spartak Moskau - FC Barcelona 0:3 (0:3) Luschniki, Moskau. - 70'000 Zuschauer. - Tore: 16. Alves 0:1. 27. Messi 0:2. 39. Messi 0:3. Barcelona: Valdes; Piqué, Mascherano, Alba (87. Montoya); Fabregas, Xavi (81. Song), Busquets; Pedro (85. Deulofeu), Messi, Iniesta.

Benfica Lissabon - Celtic Glasgow 2:1 (1:1) Estadio da Luz. - 45'000 Zuschauer. - SR Kassai (Un). - Tore: 7. John 1:0. 32. Samaras 1:1. 71. Garay 2:1.

Gruppe H, Galatasaray Istanbul - Manchester United 1:0 (0:0) Ali Sami Yen. - 40'000 Zuschauer. - SR Velasco Carballo (Sp). - Tor: 53. Burak Yilmaz 1:0. Manchester United: Lindegaard; Rafael, Jones, Carrick, Büttner; Anderson (74. Young), Fletcher; Cleverley, Powell (74. Macheda), Welbeck (85. King); Hernandez. Bemerkungen: ManU ohne Evans, Kagawa, Nani, Vidic (alle verletzt), De Gea, Evra, Ferdinand, Giggs, Rooney, Scholes und Van Persie (alle geschont).

CFR Cluj - Sporting Braga 3:1 (3:1) Constantin Radulescu. - 15'000 Zuschauer. - Karasew (Russ). - Tore: 7. Rui Pedro 1:0. 15. Rui Pedro 2:0. 17. Alan 2:1. 33. Rui Pedro 3:1. - Bem.: 45. Platzverweis Douglao (Braga/Tätlichkeit).

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch