Zum Hauptinhalt springen

Bayern mit Schützenfest – Dortmund mit Maske

Die Bayern deklassieren Augsburg 6:0 und marschieren Richtung Titel. Derweil macht ein BVB-Profi eine Einlage und sorgen Schweizer Goalies für Premieren.

Die ganz spezielle Einlage: Torschütze Pierre-Emerick Aubameyang (M.) präsentiert sich auf Schalke mit Maske. (1. April 2017)
Die ganz spezielle Einlage: Torschütze Pierre-Emerick Aubameyang (M.) präsentiert sich auf Schalke mit Maske. (1. April 2017)
Patrik Stollarz, AFP
Ob mit oder ohne Maske – der Afrikaner ist für den BVB in Sachen Torproduktion die halbe Miete.
Ob mit oder ohne Maske – der Afrikaner ist für den BVB in Sachen Torproduktion die halbe Miete.
Getty Images/Lukas Schulze
Matchwinner für Werder: Der Däne Thomas Delaney trifft in Freiburg dreimal und gibt eine Vorlage beim 5:2-Erfolg im Breisgau.
Matchwinner für Werder: Der Däne Thomas Delaney trifft in Freiburg dreimal und gibt eine Vorlage beim 5:2-Erfolg im Breisgau.
Ronald Wittek, Keystone
1 / 12

Borussia Dortmund gab zwar beim 1:1 im Derby auf Schalke Punkte ab. Das Führungstor von Pierre-Emerick Aubameyang, der beim Jubeln eine Maske überzog, glich der 20-jährige Schalker Nachwuchsspieler Thilo Kehrer mit seinem ersten Bundesliga-Tor aus. In der Schlussphase wankte Dortmund und hatte Glück, dass der Schiedsrichter in der Nachspielzeit ein klares Handspiel von Marc Bartra im Strafraum übersah. Mit dem Unentschieden verpasste es der BVB, Hoffenheim wieder zu überholen und bleibt Vierter.

Souverän und ohne Probleme setzte sich Leader Bayern mit 6:0 gegen Augsburg durch. Robert Lewandowski traf gegen den bedauernswerten Schweizer Torhüter Marwin Hitz gleich dreimal. Die Münchner kamen zum fünften Sieg in Folge mit dem imposanten Torverhältnis von 21:0. Der Vorsprung des Bundesliga-Spitzenreiters auf Leipzig beträgt weiterhin 13 Punkte.

Coltortis Debüt mit 36 Jahren

Bemerkenswert aus Schweizer Sicht war der Einsatz von Fabio Coltorti, der mit 36 Jahren sein Debüt in der 1. Bundesliga gab. Der Luzerner stand beim 4:0-Heimsieg von RB Leipzig gegen den Tabellenletzten Darmstadt im Tor. Weil der ungarische Keeper Peter Gulasci krank war und Ersatztorhüter Marius Müller verletzt ist, kam Coltorti spät in seiner Karriere und in seiner fünften Saison bei RB Leipzig fast unverhofft doch noch zu einem Einsatz in der höchsten Spielklasse Deutschlands.

Er ist nach Yann Sommer, Roman Bürki, Marwin Hitz und Diego Benaglio der fünfte Schweizer Torhüter, der in dieser Saison in der 1. Bundesliga zum Einsatz gelangte. Beim klaren Heimsieg gegen den schwachen Tabellenletzten Darmstadt wurde Coltorti allerdings kaum geprüft. Denn Darmstadt war chancenlos und spielte in den letzten 18 Minuten zudem in Unterzahl. Naby Keita mit zwei Toren sowie Emil Forsberg und Willi Orban waren für Leipzig erfolgreich. Drei Treffer fielen dabei in der letzten halben Stunde. Der Aufsteiger kehrte damit nach drei Spielen mit nur einem Punkt gegen die Abstiegskandidaten Augsburg, Wolfsburg und Werder Bremen zum Erfolg zurück und festigte Platz 2.

Auch eine Premiere für Sommer

Der Abstiegskampf hat sich in der 26. Runde nochmals zugespitzt, weil Werder Bremen (5:2 in Freiburg) und der Hamburger SV (2:1 gegen den 1. FC Köln) zu Siegen kamen. Auf dem Barrage-Platz ist nun Augsburg klassiert. Doch zittern müssen noch sieben Clubs. Selbst das zehntklassierte Borussia Mönchengladbach (0:0 bei Eintracht Frankfurt) ist weiterhin in Gefahr. Der Vorsprung von Yann Sommer und Co. auf Platz 16 beträgt bloss vier Punkte. Dass die Reserve nicht noch kleiner ist, verdankt die Borussia dem Schweizer Keeper Yann Sommer, der in der Schlussphase einen Handspenalty von Fabian abwehrte (78.). Es war der erste parierte Elfmeter von Sommer in der Bundesliga.

Der HSV siegte gegen Köln dank eines Treffers von Lewis Holtby in der 92. Minute. Der Mittelfeldspieler traf aus zehn Metern, nachdem eine Faustabwehr von Kölns Keeper Timo Horn zu kurz geraten war. In Freiburg war der Däne Thomas Joseph Delaney der Matchwinner für Werder Bremen, das nach einem miserablen Rückrundenstart mit vier Niederlagen in Folge nun fünf der letzten sechs Spiele gewonnen hat. Der defensive Mittelfeldspieler Delaney traf dreimal und gab zudem eine Vorlage.

Bundesliga, 26. Runde, Samstag:Bayern München - Augsburg 6:0 (2:0) 75'000 Zuschauer. - Tore: 17. Lewandowski 1:0. 36. Müller 2:0. 55. Lewandowski 3:0. 62. Thiago 4:0. 79. Lewandowski 5:0. 80. Müller 6:0. - Bemerkung: Augsburg mit Hitz.

Freiburg - Bremen 2:5 (0:2) 24'000 Zuschauer. - Tore: 21. Kruse 0:1. 45. Delaney 0:2. 47. Delaney 0:3. 54. Petersen 1:3. 71. Bartels 1:4. 77. Grifo 2:4. 85. Delaney 2:5. - Bemerkungen: Freiburg ohne Sierro (verletzt). Bremen ohne Ulisses Garcia (Ersatz).

Schalke - Dortmund 1:1 (0:0) 62'271 Zuschauer. - Tore: 53. Aubameyang 0:1. 77. Kehrer 1:1. - Bemerkungen: Schalke ohne Embolo (verletzt), Dortmund mit Bürki.

Hamburg - 1. FC Köln 2:1 (1:1) 57'000 Zuschauer. - Tore: 13. Müller 1:0. 25. Jojic 1:1. 92. Holtby 2:1. - Bemerkung: Hamburg ohne Djourou (Ersatz).

Leipzig - Darmstadt 4:0 (1:0) 39'394 Zuschauer. - Tore: 12. Keita 1:0. 67. Forsberg 2:0. 79. Orban 3:0. 80. Keita 4:0. - Bemerkungen: Leipzig mit Coltorti. 72. Gelb-Rote Karte gegen Sirigu (Darmstadt).

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach 0:0 50'000 Zuschauer. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Seferovic, ohne Tarashaj (nicht im Aufgebot), Mönchengladbach mit Sommer und Elvedi (ab 46.), ohne Drmic (Ersatz).

Rangliste: 1. Bayern München 26/65 (67:13). 2. RB Leipzig 26/52 (47:28). 3. Hoffenheim 26/48 (49:26). 4. Borussia Dortmund 26/47 (55:28). 5. Hertha Berlin 26/40 (35:33). 6. 1. FC Köln 26/37 (38:31). 7. Eintracht Frankfurt 26/37 (26:27). 8. SC Freiburg 26/35 (34:47). 9. Schalke 04 26/34 (33:28). 10. Borussia Mönchengladbach 26/33 (30:34). 11. Werder Bremen 26/32 (39:46). 12. Bayer Leverkusen 25/31 (37:40). 13. Hamburger SV 26/30 (26:47). 14. Mainz 05 25/29 (33:41). 15. Wolfsburg 25/29 (23:34). 16. Augsburg 26/29 (24:40). 17. Ingolstadt 25/19 (23:42). 18. Darmstadt 26/15 (17:51).

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch