Zum Hauptinhalt springen

Bayern kommt gegen Hannover zu Fall

Bayern München hat in der Bundesliga seine zweite Pleite bezogen. Der Leader unterlag am Sonntag beim 1:2 gegen Hannover erstmals auswärts.

Mit Haken und Ösen: Hannovers Sergio Pinto foult Bayerns Toni Kroos.
Mit Haken und Ösen: Hannovers Sergio Pinto foult Bayerns Toni Kroos.
Keystone

Es lief für einmal am Sonntagabend nicht viel für Bayern München. In Hannover geriet der Tabellenführer durch einen von Mohammed Abdellaoue verwandelten Penalty nach 23 Minuten in Rückstand. Damit endete die Ungeschlagenheit von Bayerns Goalie Manuel Neuer nach 770 Bundesliga-Minuten. Nur fünf Minuten nach dem Treffer des Norwegers Abdellaoue, der gestern seinen 26. Geburtstag feierte, sah Jerome Boateng nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Trotz zahlreicher Torchancen musste das dezimierte Bayern München nach der Pause sogar das 0:2 hinnehmen. Erst als der Platzverweis gegen Steven Cherundolo den nummerischen Gleichstand wiederhergestellt hatte, gelang den Gäste der Anschlusstreffer in der temporeichen Partie.

Nach dem vierten Sieg in Folge ist Borussia Dortmund neu erster Verfolger von Leader Bayern München. In der Meisterschaft spielt Dortmund inzwischen nahezu gleich stark wie in der letzten Saison. Gegen den 1. FC Köln feierte der Meister mit 5:0 den höchsten Saisonsieg. Aus den letzten vier Bundesligapartien resultierten zwölf Punkte bei einem Torverhältnis von 13:1. Diese Bilanz kontrastiert stark mit derjenigen in der Champions League, wo das Team von Jürgen Klopp zuletzt gegen Marseille und Olympiakos Piräus zwei Niederlagen und sechs Gegentreffer hinnehmen musste.

Hinter Bayern München und Dortmund ist Schalke 04 im dritten Rang klassiert, das unter anderem von der 0:1-Niederlage Mönchengladbachs bei Hoffenheim profitierte. Die Schalker setzten sich bei Leverkusen 1:0 durch. Der Peruaner Jefferson Farfan schoss das einzige Tor in der 82. Minute nach einem unwiderstehlichen Sprint über 80 Metern. Bei Leverkusen fehlte neben dem verletzten Tranquillo Barnetta auch der zweite Schweizer Eren Derdiyok. Der Stürmer fiel wegen einer Grippe aus.

Die Kurztelegramme vom Sonntag:

Hannover - Bayern München 2:1 (1:0).- Tore: 23. Abdellaoue (Foulpenalty) 1:0. 50. Pander 2:0. 83. Alaba 2:1. - Bemerkungen: 28. Rote Karte gegen Boateng (Bayern). 63. Gelb-rote Karte gegen Cherundolo (Hannover).

Leverkusen - Schalke 0:1 (0:0). - Tor: 82. Farfan 0:1. - Bemerkungen: Leverkusen ohne Derdiyok (krank/Grippe) und Barnetta (verletzt).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch