Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Arsenals Podolski bezeichnet Story als «Lüge»

Der britische «Mirror» hat behauptet, dass Arsenals Lukas Podolski das Trainingsgelände wutentbrannt verlassen habe. Der Deutsche hat diese Story inzwischen als «Lüge» entkräftet. Auf Instagramm erklärte Podolski, dass er die ganze Zeit beim medizinischen Staff verbracht habe. Die Geschichte stimme überhaupt nicht. Trotzdem wünsche er der Zeitung ein glückliches neues Jahr, meinte der angeschwärzte Profi spöttisch.Wie auch immer: Die Gerüchte, wonach der Offensivspieler die Gunners verlassen will, bleiben. Inter zeigt grosses Interesse an ihm. Gemäss der «Gazzetta dello Sport» feilschen die beiden Clubs um die Leihsumme bis zum Sommer: Inter bietet 1,7 Millionen Euro, die Londoner verlangen mindestens 2 Millionen Euro.
Der FC St. Gallen hat den noch bis im Sommer 2015 laufenden Vertrag mit Alhassane Keita (M.) vorzeitig aufgelöst. Der 31-jährige Stürmer aus Guinea wechselt zu Jacksonville in die North American Soccer League. Keita war im Sommer 2013 aus Dubai nach St. Gallen gekommen, setzte sich aber bei den Ostschweizern nicht durch. In 20 Meisterschaftsspielen für St. Gallen schoss der ehemalige Torschützenkönig der Super League (2006/FC Zürich) vier Tore.
Manchester City hat den Leihvertrag mit Frank Lampard bis zum Saisonende verlängert. Eigentlich steht der 36-jährige Mittelfeldspieler, einst der Ankurbler von Chelsea, beim US-Club New York City FC unter Vertrag, der 2015 den Spielbetrieb in der Major Soccer League aufnehmen will. Die New Yorker gaben aber Lampard für ein weiteres halbes Jahr frei.
1 / 7