Zum Hauptinhalt springen

«Ach, das war eine unnötige Geschichte einer Zeitung»

Haris Seferovic ist erst 23, hat aber in seiner Karriere so viel erlebt wie andere in 20 Jahren nicht. Er spricht über seinen komplizierten Weg nach dem U-17-WM-Titel.

Eine Aktion, die viel zu reden gab: Nach seinem Tor gegen Dortmund präsentierte Haris Seferovic im November ein Shirt mit der Aufschrift: «Tugce = #Zivilcourage #Engel #Mut #Respekt».
Eine Aktion, die viel zu reden gab: Nach seinem Tor gegen Dortmund präsentierte Haris Seferovic im November ein Shirt mit der Aufschrift: «Tugce = #Zivilcourage #Engel #Mut #Respekt».
Keystone
Offen und direkt und selbstbewusst: Manche halten Haris Seferovic für arrogant und flegelhaft. Der 23-Jährige äussert seine Meinung pointiert.
Offen und direkt und selbstbewusst: Manche halten Haris Seferovic für arrogant und flegelhaft. Der 23-Jährige äussert seine Meinung pointiert.
Keystone
Haris Seferovic betet in einem Spiel Schweiz - Island.
Haris Seferovic betet in einem Spiel Schweiz - Island.
Andreas Blatter
1 / 4

Schlanke 75 Minuten zu spät, bedingt auch durch einen Stau, erscheint Haris Seferovic zum Interviewtermin auf der Geschäftsstelle von Eintracht Frankfurt. Er ist leger gekleidet, mit breitem Cap, modischen grauen Trainerhosen und einem weissen Muskelshirt, welches die zahlreichen Tattoos am Arm nicht verbirgt. Im Gespräch ist Seferovic freundlich, wobei man seine Medienerfahrung aus der Bundesliga spürt. Auf die erste Frage, ob das der beste Haris Seferovic sei, den es bisher gegeben habe, beginnt er seine Antwort mit: «Wie gesagt». Dann aber lässt er die Plattitüden sein und gibt Auskunft über seine bewegte Karriere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.