Matthäus teilt Liebeskummer mit Millionen-Publikum

Der frühere Fussballstar Lothar Matthäus (49) hat seine vierte Ehe abgehakt. In der Zeitung «Bild» erklärt er ganz Deutschland, wie sehr ihn die Untreue seiner 27 Jahre jüngeren Frau Liliana schmerzt.

Lothar und Liliana Matthäus im November 2009.

Lothar und Liliana Matthäus im November 2009.

(Bild: Keystone)

Alexander Kühn@alexkuehnzh

«Die Bilder waren wie ein Schlag ins Gesicht für mich. Bis gestern habe ich an unsere gemeinsame Zukunft geglaubt. Aber als ich die Fotos sah, habe ich sofort meinen Ehering abgenommen», sagt Matthäus. «Auf dem Fussballfeld habe ich immer gekämpft. Aber dieses Spiel habe ich verloren. Liliana hat mir sehr wehgetan. Bei einer Frau, die sich so verhält, gibt es kein Zurück.»

Die brisanten Bilder, die zeigen, wie Liliana Matthäus auf einer Jacht im Mittelmeer einen wohlhabenden Italiener küsst, lassen tatsächlich keinen Interpretationsspielraum offen. Trotzdem behauptete das Model, zeitweise, es habe zwischen ihr und dem fremden Mann nicht mehr als ein «Bussi unter Freunden» gegeben.

Das Privatleben ist kein Spielfeld

Der deutsche Rekordnationalspieler Matthäus und das ukrainische Model sind erst seit Janauar 2009 verheiratet, haben aber schon eine mehrmonatige Trennung und eine Versöhnung im vergangenen Frühling hinter sich. Gerüchte, dass Liliana sich mithilfe des Namens Matthäus lediglich in der deutschen Society etablieren wolle, begleiteten die Beziehung von Anfang an. «Ich liebe Lothar und benutze ihn nicht als Sprungbrett», versicherte die untreue Ehefrau aber stets.

Lothar Matthäus, der von 1981 bis 1992 mit seiner ersten Frau Sylvia und von 1994 bis 1999 mit Lolita Morena verheiratet war, hat seine Noch-Gattin Liliana vor drei Jahren kennengelernt. Damals ging sie noch zur Schule, und Matthäus servierte für sie seine dritte Ehefrau, die Serbin Marijana Kostic, ab. «Das Privatleben ist kein Spielfeld und es werden ihm nicht Millionen applaudieren, wenn er so einen Mist baut», polterte Kostic damals im Magazin «Bunte».

baz.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt