Zum Hauptinhalt springen

Shaqiri bereitet das 1:0 vor

Tottenham springt in der Premier League auf Platz 3 – und kann sich erneut auf seinen Topskorer verlassen. Stoke City findet zum Erfolg zurück.

Glänzt mit Corner-Vorlage: Xherdan Shaqiri ermöglicht das 1:0. Links im Bild: Maya Yoshida
Glänzt mit Corner-Vorlage: Xherdan Shaqiri ermöglicht das 1:0. Links im Bild: Maya Yoshida
Dave Thompson/AP, Keystone
Auf ihn ist Verlass: Harry Kane trifft auch beim 4:0-Auswärtssieg der Londoner doppelt. (30. September 2017)
Auf ihn ist Verlass: Harry Kane trifft auch beim 4:0-Auswärtssieg der Londoner doppelt. (30. September 2017)
Lindsey Parnaby, AFP
1 / 2

Die beiden Teams aus Manchester bleiben in der Premier League ungeschlagen. Die Belgier in beiden Teams spielen in der 7. Runde eine entscheidende Rolle.

Manchester City liess sich auch vom Meister nicht vom Erfolgskurs abbringen. Das Team von Pep Guardiola gewann bei Chelsea mit 1:0. Dem Belgier Kevin de Bruyne gelang in der 67. Minute der verdiente 1:0-Siegtreffer. Dank der leicht besseren Tordifferenz verteidigte Manchester City die Tabellenführung vor dem Stadtrivalen.

Manchester United entschied das Heimspiel gegen gegen das nach sieben Spielen weiter punkte- und torlose Crystal Palace deutlich mit 4:0. Der Spanier Juan Mata sowie der Belgier Marouane Fellaini mit einer Doublette trafen bis zur 49. Minute zur 3:0-Führung. In den Schlussminuten traf auch noch Romelu Lukaku. Fellainis Landsmann hat damit in all seinen sieben Premier-League-Partien für die United getroffen – vor ihm war das erst Andy Cole 1994 gelungen.

Kane trifft und trifft

Tottenham konnte sich in seinem Gastspiel bei Aufsteiger Huddersfield erneut auf Harry Kane verlassen. Der englische Internationale traf auch beim 4:0-Auswärtssieg der Londoner doppelt. Er war damit im September zum sechsten Mal in einem Spiel mehr als einmal erfolgreich. In seinen acht Einsätzen in den letzten 30 Tagen für Tottenham und das Nationalteam erzielte der 24-jährige Stürmer damit sagenhafte 13 Tore.

Beim überforderten Aufsteiger setzte Tottenham zugleich seinen unheimlichen Auswärtslauf fort. 25 Tore hat das Team von Mauricio Pochettino in den letzten sechs Premier-League-Gastspielen erzielt. Letztmals war der Klub in der Meisterschaft 1960/61 mit vier Auswärtssiegen gestartet. Die Saison gipfelte im bis heute letzten Meistertitel Tottenhams.

Shaqiri bereitet 1:0 vor

Stoke City fand nach fünf sieglosen Spielen und drei Niederlagen in Folge zum Erfolg zurück. Xherdan Shaqiri bereitete vor der Pause mit einem Corner das 1:0 durch Mame Diouf vor. Den Siegtreffer erzielte der eingewechselte Peter Crouch in der 85. Minute.

Resultate und Tabelle:

Chelsea - Manchester City 0:1 (0:0). - 41'530 Zuschauer. - Tor: 67. De Bruyne 0:1. - Bemerkungen: 35. Morata (Chelsea) verletzt ausgewechselt.

Manchester United - Crystal Palace 4:0 (2:0). - 75'118 Zuschauer. - Tore: 3. Mata 1:0. 35. Fellaini 2:0. 49. Fellaini 3:0. 85. Lukaku 4:0. Stoke City - Southampton 2:1 (1:0). - 29'285 Zuschauer. - Tore: 40. Diouf 1:0. 76.

Yoshida 1:1. 85. Crouch 2:1. - Bemerkungen: Stoke mit Shaqiri (bis 87.). 43. Forster (Southampton) hält Foulpenalty von Berahino.

West Ham United - Swansea City 1:0 (0:0). - 56'922 Zuschauer. - Tor: 90. Sakho 1:0. - Bemerkung: West Ham ohne Fernandes (verletzt).

Huddersfield Town - Tottenham Hotspur 0:4 (0:3). - 24'169 Zuschauer. - Tore: 9. Kane 0:1. 16. Davies 0:2. 24. Kane 0:3. 91. Sissoko 0:4.

Bournemouth - Leicester City 0:0. West Bromwich Albion - Watford 2:2.

1. Manchester City 7/19 (22:2). 2. Manchester United 7/19 (21:2). 3. Tottenham Hotspur 7/14 (14:5). 4. Chelsea 7/13 (12:6). 5. Watford 7/12 (11:12). 6. Liverpool 6/11 (12:11). 7. Arsenal 6/10 (9:8). 8. Burnley 6/9 (6:5). 8. Newcastle United 6/9 (6:5). 10. West Bromwich Albion 7/9 (6:8). 11. Huddersfield Town 7/9 (5:7). 12. Southampton 7/8 (5:7). 13. Stoke City 7/8 (7:11). 14. Brighton & Hove Albion 6/7 (5:7). 15. Everton 6/7 (4:11). 16. West Ham United 7/7 (7:13). 17. Leicester City 7/5 (9:12). 18. Swansea City 7/5 (3:8). 19. Bournemouth 7/4 (4:11). 20. Crystal Palace 7/0 (0:17).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch