Zum Hauptinhalt springen

Chuck Blazer gesteht Korruption bei WM-Vergaben

Der ehemalige Concacaf-Generalsekretär gibt zu, dass er und andere Mitglieder des Fifa-Exekutivkomitees Bestechungsgelder bei den Vergaben der Fussball-WM 1998 und 2010 akzeptiert hatten.

Hat Schmiergelder akzeptiert: Der ehemalige Fifa-Funktionär Chuck Blazer.
Hat Schmiergelder akzeptiert: Der ehemalige Fifa-Funktionär Chuck Blazer.
Bernd Kammerer, Keystone

Wie das heute veröffentlichte Protokoll des Geständnisses von Chuck Blazer gegenüber US-Behörden aus dem Jahre 2013 aufdeckt, sind während seiner Zeit bei der Fifa und der Concacaf Schmiergelder für Fernsehrechte sowie Stimmen für die WM-Vergaben von 1998 in Frankreich und 2010 in Südafrika geflossen:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.