Zum Hauptinhalt springen

Blatters Tag X – es ging Schlag auf Schlag

Treffen mit dem Fifa-Juristen, Familie informiert, Verbände ins Bild gesetzt: Wie der turbulente Dienstag für Sepp Blatter ablief.

Noch diesen Montag kam Sepp Blatter mit der Absicht ins Büro, Fifa-Präsident zu bleiben. An jenem Morgen sollen ihm aber langjährige Weggefährten den Rücktritt nahegelegt haben. So erzählen es Vertraute Blatters, die in den letzten Tagen Zugang zu ihm hatten. Einen Einfluss hatten die Ermittlungen der US-Bundespolizei FBI: «Blatter wollte nicht, dass irgendwann ein Foto von ihm in Handschellen um die Welt geht», sagt ein Insider. Der 79-jährige Walliser ist zwar nach wie vor nicht formell Teil eines Strafverfahrens. Eine Analyse der US-Ermittlungen habe aber ergeben, dass man diese Möglichkeit für die Zukunft nicht mehr vollständig ausschliessen könne. Die Amerikaner wollten am Präsidenten ein Exempel statuieren, so die Meinung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.