Zum Hauptinhalt springen

Federer scheitert im Viertelfinal an Tsonga

Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer ist bei seinem Lieblingsturnier in Wimbledon überraschend ausgeschieden.

Trotz einer klaren Führung unterlag der Schweizer im Viertelfinal dem Franzosen Jo-Wilfried Tsonga mit 6:3, 7:6 (7:3), 4:6, 4:6, 4:6. Für den sechsmaligen Champion Federer war es im 179. Match die erste Niederlage bei einem Grand-Slam-Turnier nach einer 2:0-Satzführung. Tsonga trifft in der Vorschlussrunde auf den Serben Novak Djovkovic. Der 24-Jährige hatte zuvor auf Court 1 den australischen Qualifikanten Bernard Tomic mit 6:2, 3:6, 6:3, 7:5 niedergerungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch