Zum Hauptinhalt springen

Fechten: Degen-Weltcup-GP der Frauen in St-Maur - Text/Resultate

FECHTEN

Rang im Teamwettbewerb. Polen triumphierte im Feld der 22 Länderteams. Für das Schweizer EM-Bronze-Quartett von 2009 (Sophie Lamon- Fernandez, Tiffany Géroudet, Eléonore Evéquoz und Simone Näf) war es am dritten Weltcup-GP-Turnier der Saison das bislang beste Ergebnis nach Rang 10 in Doha und Platz 8 in Budapest. Im Einzel hatte in St. Maur keine Schweizerin die Sechzehntelfinals erreicht. St-Maur (Fr). Degen-Weltcup-Grand-Prix der Frauen. Einzel: 1. Britta Heidemann (De/Olympiasiegerin). 2. Oh Yun-Hee (SKor). 3. Emese Szasz (Un) und Laura Flessel-Colovic (Fr). - Ferner die Schweizerinnen: 49. Sophie Lamon-Fernandez. 52. Gianna Hablützel- Bürki. 55. Tiffany Géroudet. 61. Julia Bernbach. 116. Simone Näf. 122. Katharina Obrecht. 124. Tabea Steffen. 151. Eléonore Evéquoz. - 161 klassiert. Teams: 1. Polen. 2. Deutschland. 3. Rumänien. 4. Italien. 5. Frankreich. 6. Schweiz (Lamon-Fernandez, Géroudet, Näf, Evéquoz).- 22 Länderteams klassiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch