Zum Hauptinhalt springen

FCB siegt dank Marco Streller

Nach YB schüttelt der FC Basel nun auch Luzern ab. Der Leader besiegt die Innerschweizer 1:0. Das Tor des Abends schiesst Marco Streller in der 70. Minute.

Fünf Tage vor dem Rendez-vous mit Manchester United verschaffte sich Basel in der Axpo Super League eine perfekte Ausgangslage für die Rückrunde. In der vorletzten Runde vor der Winterpause erhöhte der Titelhalter den Vorsprung dank dem siebten Sieg in Serie auf sechs Punkte.

Eine einzige gute Szene genügte Captain Streller zur Entscheidung einer Partie, die lange ausschliesslich von Luzern geprägt worden war. Der Stürmer verwertete einen Cornerball Shaqiris volley. Die knappe Reserve verwaltete der Champions-League-Teilnehmer souverän. Dem FCL fehlte die Energie und auch die Qualität, ein Comeback zu erzwingen.

Die besten Momente hatte sich Luzern in der ersten Phase des Spitzenspiels erspielt und überraschte die Bebbi mit einem überaus offensiven Auftritt. In der den ersten 15 Minuten erzwang der couragierte FCL eine 8:1-Cornerbilanz. Und Massimo Colomba, der den gesperrten Stammgoalie Yann Sommer ersetzte, verhinderte mit zwei spektakulären Paraden gegen Hakan Yakin und Daniel Gygax den Fehlstart Basels.

Für den FCB verlief das Programm vor erneut über 31'000 Zuschauern auch deshalb perfekt, weil Schiedsrichter Bieri dem FCL einen Penalty unterschlug. Park foulte Winter im Strafraum ohne Zweifel (13.) . Neben jenem ausgebliebenem Pfiff und Strellers Tor wird aus FCB-Sicht auch die Rückkehr von Valentin Stocker haften bleiben. Sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss im Knie wurde der 22-Jährige in der 74. Minute für Fabian Frei eingewechselt.

Basel - Luzern 1:0 (0:0).

St.-Jakob-Park. - 31'081 Zuschauer. - SR Bieri. - Tor: 70. Streller (Shaqiri) 1:0.

Basel: Colomba; Steinhöfer, Abraham, Dragovic, Park (57. Degen); Shaqiri, Cabral, Granit Xhaka (84. Chipperfield), Fabian Frei (74. Stocker); Alex Frei, Streller.

Luzern: Zibung; Thiesson (60. Ferreira), Stahel, Puljic, Sarr, Lustenberger; Winter, Hochstrasser, Kukeli, Gygax (77. Siegrist); Yakin (72. Hyka).

Bemerkungen: FCB ohne Kusunga, Sommer (beide gesperrt), Huggel, Voser, Yapi, Taulant Xhaka (alle verletzt), Andrist (überzählig), Luzern ohne Ianu, Renggli, Sorgic (alle verletzt). 93. Tor von Puljic wegen Offside-Position annulliert. Verwarnungen: 32. Gygax und Cabral (beide Unsportlichkeit), 61. Yakin (Foul), 64. Frei (Reklamieren), 68. Stahel, 82. Abraham (beide Foul), 84. Sarr (Hands), 87. Dragovic (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch