Zum Hauptinhalt springen

FCB gewinnt Spitzenspiel gegen Luzern

Der FC Basel überwintert nach seinem 1:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Luzern als Leader der Axpo Super League.

Im zweiten Spiel vom Samstag feierte Neuchâtel Xamax in Lausanne einen verdienten 3:1-Erfolg. Victor Sanchez (28.), Javier Arizmendi mit dem Pausenpfiff und Kalu Uche (82.) trafen für die Neuenburger.

Die Affiche im Basler St. Jakob-Park versprach Hochspannung. Die Gäste aus Luzern machten dem Meister mit ihrer ungewohnt offensiven Ausrichtung das Leben schwer. Bis zur 15. Minute betrug das Cornerverhältnis 8:1 für das Team von Murat Yakin. Zudem hatte der FCB das Glück auf seiner Seite: Der Südkoreaner Joo Ho Park foulte im Strafraum Adrian Winter. Schiedsrichter Alain Bierei verwehrte den Innerschweizern in der 13. Minute aber den fälligen Penalty.

Nach der Pause nahm Basel Fahrt auf. In der 70. Minute bediente Xherdan Shaqiri mit einer langen Cornerflanke Marco Streller. Der Stürmer ging volles Risiko und hämmerte den Ball volley ins Netz.

Mit dem siebten Sieg in Folge erspielte sich der Leader ein schönes Polster und sicherte sich vorzeitig die Tabellenführung bis zu Beginn der Rückrunde.

Axpo Super League, 17. Runde. Am Samstag spielten: Basel - Luzern 1:0. Lausanne - Neuchâtel Xamax 1:3. Am Sonntag: GC - Thun, Servette - FCZ und YB - Sion (16 Uhr).

Rangliste: 1. Basel 17/37. 2. Luzern 17/31. 3. Sion 16/29. 4. Young Boys 16/25. 5. Neuchâtel Xamax 17/25. 6. Thun 16/22. 7. Servette 16/21. 8. Zürich 16/17. 9. Grasshoppers 16/16. 10. Lausanne 17/8.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch