Zum Hauptinhalt springen

FC Zürich will in Neuenburg keine Punkte lassen

Der FC Zürich kann heute in der Axpo Super League bis auf vier Pluspunkte zu Leader Basel aufschliessen.

Vorausgesetzt, die Zürcher gewinnen heute ihr Auswärtsspiel in Neuenburg (17.45 Uhr). Eine durchaus realistische Möglichkeit, ist Xamax doch seit fünf Runden sieglos und in der Tabelle mittlerweile auf den zweitletzten Platz abgerutscht. "Xamax spürt den Druck von unten und braucht Punkte. Ich erwarte erneut ein enges Spiel. Die letzten Partien von Xamax waren stets knapp ausgegangen und hart umkämpft gewesen", warnt FCZ-Coach Urs Fischer seine Spieler davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen.

Einen wegweisenden Gang hat die AC Bellinzona vor sich. Die Tessiner gastieren bei Schlusslicht St. Gallen (17.45 Uhr) und könnten sich mit einem Sieg wohl aller Abstiegssorgen entledigen. Der Vorsprung auf die Ostschweizer würde mit einem Vollerfolg auf elf Zähler anwachsen. Bellinzona hinterliess jedoch vor einer Woche beim 0:4gegen Basel einen erschreckend uninspirierten Eindruck. Haben sich die Tessiner für das Schicksalsspiel in St. Gallen geschont? Für die Ostschweizer kommt dieses Duell einem Spiel der letzten Hoffnung gleich. Verlieren sie auch das zweite Spiel unter Trainer Jeff Saibene, bleibt kaum noch Hoffnung auf eine Rettung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch