Zum Hauptinhalt springen

Exploit von Gian-Luca Cavigelli in London

Gian-Luca Cavigelli feierte in London den mit Abstand grössten Erfolg seiner bisherigen Snowboard-Karriere.

Nur gut zehn Monate nach seinem Kreuzbandriss belegte der 21-jährige Freiburger zum Auftakt des Big-Air-Weltcups den 2. Platz. Cavigelli hatte sich im Weltcup zuvor nie unter den ersten zehn klassiert. Auf dem Gelände der Battersea Power Station war vor 15'000 Zuschauern nur Stefan Gimpl besser - um 2,2 Punkte. Der Österreicher feierte an seinem 30. Geburtstag den siebten Weltcupsieg.

Cavigelli zeigte einen Backside 1080 Double Cork und einen Backside Rodeo 720. "Ich bin sehr zufrieden, denn ich stehe nach meiner Verletzung erst seit zwei Monaten wieder auf dem Snowboard", sagte Cavigelli. Im Dezember 2008 hatte sich der Freestyler im Trainingslager in Breckenridge das Kreuzband im linken Knie gerissen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch