Zum Hauptinhalt springen

Erster Transfer des FC Luzern kommt aus dänischer Superliga

Der FC Luzern hat den ersten Transfer für die neue Saison getätigt. Vom dänischen Superliga-Verein Nordsjälland wurde Innenverteidiger Benjamin Kibebe für drei Jahre verpflichtet.

Der 29-jährige Kibebe ist schwedisch-äthiopischer Doppelbürger, kam 2001 einmal in der schwedischen Nationalmannschaft zum Zug und war bisher in Schweden (Hammarby, AIK Stockholm), Norwegen (Tromsö, Aalesunds) und Dänemark (Nordsjälland) tätig. Kibebe wird am 14. Juni zum ersten Training in Luzern erwartet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch