Zum Hauptinhalt springen

Erfolgreicher Abend für Streit und Hiller

Jonas Hiller bekam am Mittwoch einen positiven Vorgeschmack auf die Olympiastadt. Der Appenzeller setzte sich mit den Anaheim Ducks bei den Vancouver Canucks 3:2 durch.

In einer Partie, in der die Kalifornier dreimal in Führung gingen, parierte Hiller 28 von 30 Schüssen. Den Siegestreffer erzielte der finnische Internationale Saku Koivu vier Minuten vor Matchende.

Mark Streit und die New York Islanders gewannen derweil das erste von zwei Spielen innert 24 Stunden gegen die New York Rangers. Im Madison Square Garden setzte sich der Aussenseiter 2:1 durch und verpasste den Rangers damit die achte Niederlage in den letzten neun Spielen. Streit hatte mit 22:19 Minuten klar am meisten Eiszeit aller Islanders-Akteure.

Schlagzeilen machte einmal mehr Martin Brodeur. Der Stargoalie der New Jersey Devils bestritt beim 2:1 gegen die Montreal Canadiens seine Qualifikations-Partie Nummer 1029 und egalisierte damit die Bestmarke von Patrick Roy.

National Hockey League (NHL). Mittwoch: Vancouver Canucks - Anaheim Ducks (mit Jonas Hiller) 2:3. New York Rangers - New York Islanders (mit Mark Streit) 1:2. New Jersey Devils - Montreal Canadiens 2:1. Carolina Hurricanes - Dallas Stars 5:3. Toronto Maple Leafs - Phoenix Coyotes 3:6. Ottawa Senators - Buffalo Sabres 2:0. Florida Panthers - Atlanta Thrashers 4:3. Chicago Blackhawks - St. Louis Blues 3:0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch