Zum Hauptinhalt springen

Eine zweite Chinesin in den Halbfinals

Bei den Australian Open in Melbourne kommt es nicht zum erwarteten Halbfinal-Duell der Williams-Schwestern.

Dafür steht mit Li Na eine zweite Chinesin in der Runde der letzten Vier. Li trifft in der Nacht auf Donnerstag auf Titelverteidigerin Serena Williams. Li Na (WTA 15) lag gegen Venus Williams 2:6, 3:5 zurück, ehe sie sich noch mit 2:6, 7:6 (7:4), 7:5 durchsetzte. Im dritten Satz führte Venus Williams ebenfalls noch 2:0, 3:1 und 4:2. Nach diesem Erfolg wird Li Na am Montag als erste Chinesin in der Weltrangliste die Top-Ten erreichen.

Eine erstaunliche Wende ereignete sich auch im letzten Viertelfinal. Die Weltranglisten-Erste Serena Williams lag gegen Victoria Asarenka (WRuss/7) 4:6, 0:4 zurück, ehe sie sich noch 4:6, 7:6 (7:4), 6:2 durchsetzte.

Vor Li und Serena Williams hatten sich am Dienstag schon Justine Henin (Be) und Zheng Jie (China) für die Halbfinals vom Donnerstag qualifiziert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch