Zum Hauptinhalt springen

Ein Radsportler mit Ausdauer

Der 65-jährige Andreas Wild fährt 32-mal den gleichen Berg hoch und organisiert nebenbei Radrennen in der Region Basel. Doch wie lange reicht ihm die Puste noch?

Andreas Wild mit seiner grossen Liebe: dem Fahrrad. Foto: Nicole Pont
Andreas Wild mit seiner grossen Liebe: dem Fahrrad. Foto: Nicole Pont

Es war eine schwierige Zeit für Andreas Wild, die letzten paar Wochen. Ein übler Infekt hatte ihn lahmgelegt, draussen strahlte die Sonne, und drinnen verstaubte das Velo in der Ecke. Der Körper, der ihn Zehntausende Kilometer durch die Welt trug, streikte für einmal. Wild lag nur da, schaute alle Etappen der Tour de France und erholte sich, doch das Herz schlug wie wild, viel schneller als sonst. Ruhepuls: 56. Wild sagt: «Das war natürlich ein absolutes No-Go.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.