Zum Hauptinhalt springen

Ein Debütant und drei Schweden-Legionäre im Aufgebot

Sean Simpson hat für den ersten Teil der WM-Vorbereitung mit den beiden Testspielen gegen Finnland 26 Spieler aufgeboten. Das Gros der bereits verfügbaren Cracks stellt mit fünf Spielern Kloten.

Debütant im fünftägigen Trainingslager der Nationalmannschaft in Rapperswil und Arosa ist Verteidiger Dean Kukan, der in Schweden grosse Fortschritte gemacht hat. Neben dem Spieler von Lulea sind mit Martin Gerber (Växjö) und Patrick von Gunten (Västra Frölunda) zwei weitere Spieler aufgeboten, die in dieser Saison in der Elitserien gespielt haben.

Prominenteste Abwesende im Vergleich zum letztjährigen WM-Kader sind Goalie Tobias Stephan (Genf-Servette) und Stürmer Victor Stancescu. Dafür ist mit Denis Hollenstein etwas überraschend erstmals in dieser Saison ein anderer Spieler der Kloten Flyers aufgeboten worden.

Das Nationalmannschafts-Aufgebot für das Trainingscamp in Rapperswil und Arosa mit den Testspielen gegen Finnland (4. April in Rapperswil/6. April in Arosa). Tor (3): Reto Berra (Biel), Leonardo Genoni (Davos), Martin Gerber (Växjö). - Verteidigung (8): Goran Bezina (Genf-Servette), Alessandro Chiesa (Zug), Félicien Du Bois (Kloten), Robin Grossmann (Davos), Dean Kukan (Lulea), Romain Löffel (Fribourg), Julien Vauclair (Lugano), Patrick von Gunten (Västra Frölunda). - Sturm (15): Matthias Bieber (Kloten), Damien Brunner (Zug), Andrej Bykow (Fribourg), Denis Hollenstein (Kloten), Michael Liniger (Kloten), Simon Moser (Langnau), Benjamin Plüss (Fribourg), Kevin Romy (Lugano), Daniel Rubin (Genf-Servette), Gregory Sciaroni (Davos), Juraj Simek (Genf-Servette), Julien Sprunger (Fribourg), Reto Suri (Rapperswil), Morris Trachsler (Genf-Servette), Roman Wick (Kloten).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch