Zum Hauptinhalt springen

Drei Festnahmen im Fall Vandenbroucke

Die Polizei hat im Zusammenhang mit den Ermittlungen um den Tod des belgischen Radprofi Frank Vandenbroucke drei verdächtige Personen wegen mutmasslichen Diebstahls und Hehlerei festgenommen.

Der 34-jährige Vandenbroucke war am Montag tot in einem Hotelzimmer im senegalesischen Ferienort Saly aufgefunden worden. Eine Frau soll zwei Mobiltelefone und Geld entwendet haben und sagte aus, dass Vandenbroucke noch gelebt habe, als sie das Zimmer verlassen habe.

Der Radprofi, dessen Todesursache offiziell noch nicht geklärt ist, war am Sonntag zu einem Ferienaufenthalt nach Senegal gereist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch