Zum Hauptinhalt springen

Drei Schweizer in den Langlauf-Sprintfinals

Laurien van der Graaff, Gianluca Cologna und Jovian Hediger erreichen zum Auftakt der WM im Val di Fiemme die K.o.-Phase im Klassisch-Sprint. Die Viertelfinals beginnen um 12.45 Uhr.

Die Davoserin Van der Graaff lief in der Qualifikation in den 26. Rang. Ihre Reserve gegenüber Rang 30, der noch das letzte Ticket für die Viertelfinals einbringt, betrug 1,5 Sekunden. Bettina Gruber scheiterte als 46. deutlich. Die Bestzeit stellte die Finnin Mona-Lisa Malvalehto vor Justyna Kowalczyk (Pol) auf.

Für das beste Ergebnis sorgte Dario Colognas jüngerer Bruder Gianluca, der 17. wurde. Mit einem Polster von zwei Zehnteln überstand auch der Romand Jovian Hediger (28.) den Cut. Valerio Leccardi (37.) und Ueli Schnider (47.) schieden aus. Schnellster war der Russe Nikita Krjukow.

Die ersten Medaillengewinner der WM 2013 werden gegen 14 Uhr bekannt sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch