ABO+

FC Basel: Alles Verlierer – bis auf Roland Heri

FCB-Präsident Bernhard Burgener gibt ein jämmerliches Bild ab. Bei Personalentscheidungen greift er regelmässig daneben

Verlierer Bernhard Burgener (l.) und Gewinner Roland Heri. Foto: Georgios Kefalas (Keystone)

Verlierer Bernhard Burgener (l.) und Gewinner Roland Heri. Foto: Georgios Kefalas (Keystone)

Marcel Rohr

Beginnen wir die Aufarbeitung einer aufregenden FCB-Woche mit einer Pointe: Marco Streller feierte am Dienstag seinen 38. Geburtstag. Just am gleichen Tag versuchte Bernhard Burgener an einer vielbeachteten Medienkonferenz im St.-Jakob-Park verzweifelt zu retten, was nicht mehr zu retten war nach diesen vielen Kommunikationspannen, die jeder Beschreibung spotten. Ein Sportchef, der clubintern unfein ausgebremst worden ist und ein Präsident, der vor den Mikrofonen ein jämmerliches Bild abgegeben hat: Man muss weit zurückblättern, um sich an eine ähnliche Krise rund um die rotblauen Fussballer erinnern zu können. Für einen Berufsbasler wie Marco Streller, der das FCB-Logo im Herzen trägt, gibt es zweifellos schönere Wiegenfeste.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt