Zum Hauptinhalt springen

Dominique Hischier verstärkt Nationaltrainer-Stab

Im Schweizerischen Judo-Verband wird für den neuen Olympiazyklus der bisherige Nationalteam-Judoka Dominique Hischier zusätzlich in den Nationaltrainer-Stab eingebunden.

Hischier ist als Nationaltrainer für die U17 und für den Aufbau eines regionalen Leistungszentrums in der Romandie verantwortlich.

Der heute 33-jährige Genfer schaffte auch wegen zahlreichen Verletzungen nie die Qualifikation für Olympische Spiele. Auf internationalem Parkett stand er lange auch im Schatten von Sergei Aschwanden (OS-Bronze 2008); beide kämpften im Verlaufe ihrer Karrieren international in den Limits bis 81 beziehungsweise bis 90 kg. Hischier erreichte auf höchster internationaler Stufe (Weltcup, Master, Grand Prix oder Grand Slam) insgesamt vier Podestplätze (1 Sieg).

Der Italiener Giorgio Vismara bleibt zusammen mit Ran Grünenfelder für das Nationalteam verantwortlich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch