Zum Hauptinhalt springen

Djokovic auch zu stark für Nadal

Novak Djokovic schwebt weiter auf Wolke sieben. Der Serbe gewann durch einen 4:6, 6:3, 6:2-Finalsieg gegen Rafael Nadal das Masters-1000-Turnier von Indian Wells.

Einen Tag nachdem Dreisatz-Sieg gegen Roger Federer zeigte Djokovic in der zweiten Matchhälfte eine weitere Demonstration. Der "Djoker" spielte immer aggressiver und drängte den Spanier praktisch immer in die Defensive. Djokovic zog rasch auf 4:0 davon, ehe Nadal wenigstens etwas Resultatkosmetik betreiben konnte. Nach 145 Minuten war der Sieg unter Dach und Fach.

Für die neue Weltnummer 2 (vor Federer) war es der 20. Sieg in Serie und bereits der dritte Titel des Jahres nach dem Australian Open und Dubai. Er hat es als erst dritter Spieler nach Nikolai Dawidenko und David Nalbandian geschafft, Federer und Nadal zweimal am gleichen Turnier zu bezwingen. Nach seinem 6. Titel bei den Masters 1000 ist Djokovic auch der grosse Favorit für das nächste Rendezvous der Weltelite in Miami, das in wenigen Tagen beginnt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch