Zum Hauptinhalt springen

Diego Benaglio zog Einspruch gegen Sperre zurück

Wolfsburgs Meistergoalie Diego Benaglio bleibt für ein weiteres Bundesligaspiel gesperrt.

Der Schweizer Nationalkeeper und sein Arbeitgeber zogen den Einspruch gegen das vorangegangene Einzelrichter-Urteil des DFB-Sportgerichts während der Verhandlung auf Empfehlung des Sportgerichts-Vorsitzenden zurück. Dieser hatte zuvor durchblicken lassen, dass das Gremium zur Bestätigung des Einzelrichter-Urteils tendiere. Damit ist die Sperre für zwei Spiele des DFB-Sportgerichts wegen rohen Spiels jetzt rechtskräftig.

Benaglio hatte bei der 2:3-Niederlage Wolfsburgs gegen Bayer Leverkusen am 12. September die Rote Karte gesehen und wird seinem Arbeitgeber letztmals im Heimspiel am Sonntag gegen Borussia Mönchengladbach nicht zur Verfügung stehen. Im DFB-Cupspiel am Mittwoch in Köln ist der Schweizer Nationalkeeper hingegen spielberechtigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch