«Das zeigt, wie populär der Lauf ist»

OK-Leiter René Bänziger freut sich über die Teilnehmerzahl beim Basler Stadtlauf. Dass keine Elite-Läufer mehr teilnehmen, habe dem Event nicht geschadet.

René Bänziger beginnt am Montag bereits mit den Planungen für den Stadtlauf 2020.

René Bänziger beginnt am Montag bereits mit den Planungen für den Stadtlauf 2020.

(Bild: Lucia Hunziker)

Wie fällt Ihr Fazit für den diesjährigen Stadtlauf aus?
Ich bin sehr glücklich und zufrieden. Vor allem freut mich, dass nichts Gravierendes passiert ist und dass es keine Unfälle gab. Auch die Strassenverengungen entlang der Strecke stellten kein Problem dar. Dass wir wieder mehr Teilnehmer hatten als letztes Jahr, zeigt zudem, wie populär der Lauf ist.

Kann auch ein René Bänziger noch etwas dazulernen, wenn es um den Stadtlauf geht?
Es gibt immer Dinge, die verbessert werden können. Wo sicher noch Korrekturen vorgenommen werden müssen, ist beim Zieleinlauf der jüngsten Läufer, vor allem bei den U-6- und U-8-Kategorien. Viele kommen ins Ziel und finden ihre Mütter und Väter nicht, worauf gewisse Eltern überempfindlich reagieren, was ich aber verstehen kann. Ich wäre wahrscheinlich auch nicht anders.

Wie könnte man das lösen?
Es ist sehr erfreulich, dass sich immer mehr Kinder für den Stadtlauf anmelden. Diese bringen dann aber ihre Familien mit, und so kann es im eher kleinen Zielbereich schnell unübersichtlich werden. Eine Möglichkeit wäre, Buchstaben im Ziel aufzustellen. Jedes Kind könnte dann zum Buchstaben gehen, welcher mit dem ersten Buchstaben seines Nachnamens übereinstimmt, wo seine Eltern es abholen können.

Was war Ihr persönliches Tageshighlight?
Der ganze Anlass ist das Highlight, das sage ich immer so. Am meisten freue ich mich, dass einmal mehr alles reibungslos über die Bühne ging, über den tollen Einsatz der Helfer sowie über glückliche und strahlende Teilnehmer in allen Alterskategorien.

Hatte die Abschaffung der Elite-Läufer einen negativen Einfluss auf den Event?
Nein, eher im Gegenteil. Die Elite-Läufer starteten stets als Letzte, spät am Abend. Letztes Jahr beispielsweise leerten sich die Strassen um diese Zeit schon deutlich, diesmal blieben viele bis ganz zum Schluss da, vor allem in der Freien Strasse. Dies haben wir jedoch natürlich auch dem tollen Wetter zu verdanken.

Sind Sie jeweils wehmütig, wenn der Lauf wieder vorbei ist?
Nein, eher erleichtert. Aber nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Bereits ab Montag stehen die restlichen Arbeiten für den diesjährigen Lauf an, und die Planungen für den Stadtlauf 2020 beginnen.

Wie lange bleiben Sie dem Basler Stadtlauf noch erhalten?
In meiner jetzigen Position nicht mehr ewig. Mithelfen – in welcher Funktion auch immer – möchte ich jedoch noch, solange ich kann, da es mir jedes Jahr einfach immer wieder eine riesige Freude bereitet.

bsc

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt