Zum Hauptinhalt springen

Daniel Hubmann vorzeitig Gesamtweltcup-Sieger

Daniel Hubmann steht bereits vor den beiden abschliessenden Weltcup-Läufen als Gesamtweltcup-Sieger fest.

Nach 12 der 14 Weltcup-Rennen liegt Daniel Hubmann uneinholbar an der Spitze, womit er zum fünften Mal nach 2008, 2009, 2010 und 2011 die Gesamtwertung für sich entschieden hat. Hubmann weist 355 Punkte Vorsprung auf Mitteldistanz-Weltmeister Olav Lundanes aus Norwegen auf. In den beiden Läufen vom 4. und 5. Oktober in Liestal sind mit zwei Siegen maximal nur noch 300 Punkte zu gewinnen.

Die Chancen stehen gut, dass Hubmann am Weltcup-Final in Liestal nicht als einziger Schweizer auf dem Podest stehen wird. Der Mitteldistanz-Silbergewinner Fabian Hertner liegt im 3. Zwischenrang, nur 34 Zähler hinter Lundanes, und der zweifache Staffel-Medaillengewinner Matthias Kyburz hat als Fünfter mit gegenwärtig 334 Punkten ebenfalls noch Chancen, Anfang Oktober in die Top 3 vorzustossen.

Bei den Frauen hat einzig Judith Wyder noch eine Chance, die Schwedin Tove Alexandersson von der Spitze zu verdrängen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch