Zum Hauptinhalt springen

Cupsieg in Rom gegen die AS Roma

Inter Mailand hat den ersten Titel der Saison geholt.

Der Champions-League-Finalist, der die Serie A anführt, gewann den italienischen Cupfinal in Rom gegen die AS Roma 1:0, den einzigen Treffer der Partie erzielte der Argentinier Diego Milito kurz vor der Pause. In der wilden Schlussphase wurde Francesco Totti wegen eines Tritts gegen Mario Balotelli des Feldes verwiesen. Inter, das die Nachfolge von Lazio Rom antritt, schloss mit dem sechsten Cupsieg in der ewigen Rangliste zur zweitklassierten Fiorentina auf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch