Zum Hauptinhalt springen

Corinthians bezwingt Chelsea

Corinthians São Paulo gewinnt zum zweiten Mal nach 2000 die Klub-WM. Im Final in Yokohama bezwingt der Gewinner der Copa Libertadores den Champions-League-Sieger Chelsea 1:0.

Das entscheidende Tor für den Vertreter Südamerikas schoss der Peruaner Paolo Guerrero in der 69. Minute. Der frühere Stürmer von Bayern München und vom Hamburger SV verwertete im Fünfmeterraum einen Abpraller mit dem Kopf zum 1:0.

Chelsea verzeichnete ein Chancenplus scheiterte aber wiederholt an Torhüter Cassio, der eine starke Partie zeigte. Die grösste Chance zum Ausgleich bot sich Fernando Torres, als er in der 86. Minute aus kurzer Distanz vergab. Die letzten Minuten musste der Premier-League-Vertreter in Unterzahl agieren, nachdem Verteidiger Gary Cahill die Rote Karte gesehen hatte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch