Zum Hauptinhalt springen

Continental-Cup- statt Weltcup-Punkte für Dario Cologna

Statt in Rybinsk (Russ) um Weltcup-Punkte zu laufen, gewinnt Dario Cologna in Campra einen Klassisch-Sprint der zweithöchsten Rennserie Continental-Cup.

Seinen Verzicht auf den Weltcup-Anlass in Rybinsk hatte Cologna schon zu Beginn der Woche bekannt gegeben. Grund für das Forfait waren die für dieses Wochenende prognostizierten Temperaturen. Der Bündner nahm trotzdem eine Startgelegenheit war. Cologna startet am Samstag auch im 15-km-Rennen, in dem es um den Schweizer Meistertitel geht.

Im in der klassischen Technik ausgetragenen Sprint war Cologna in der Qualifikation nicht der Schnellste. Philip Widmer (Ka) und Cyril Miranda (Fr) legten die 1400 m lange Strecke schneller zurück als der 15-km-Olympiasieger. Doch in den Direktausscheidungen war Cologna eine Klasse für sich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch