Zum Hauptinhalt springen

Cologna Zweiter hinter Northug

Dario Cologna ist in WM-Form. Der Bündner erreicht beim Sprint-Weltcup in Sotschi hinter Petter Northug Rang 2 und übernimmt die Führung im Weltcup.

Cologna blickte auf einen erfolgreichen Tag zurück. Der 26-Jährige gewann beim Skating-Sprint auf der anspruchsvollen Strecke überlegen die Qualifikation und setzte sich auch in den Viertel- und Halbfinals souverän durch. In Final blieb er gegen seinen Dauerrivalen Northug chancenlos. Der Norweger, der unmittelbar hinter David Hofer auf die Zielgeraden einbog, zog mühelos am Italiener vorbei. Im Sog von Northug schnappte sich auch Cologna den knapp 30-jährigen Hofer.

Nach dem Auftakt bei der Olympia-Hauptprobe übernimmt Cologna erstmals in diesem Winter die Spitze im Gesamtweltcup. Der Bündner zog am abwesenden Tour-de-Ski-Sieger Alexander Legkow vorbei und weist nun 33 Punkte Vorsprung auf den Russen auf. Northug folgt mit 39 Zählern Rückstand auf Rang 3.

Laurien van der Graaff schaffte in ihrer Paradedisziplin die Qualifikation für die K.o.-Phase als 29. nur knapp. In den Viertelfinals qualifizierte sich die Davoserin als zweitklassierte ihres Heats direkt für die für Vorschlussrunde. Im Halbfinal geriet die 25-jährige bereits früh ins Hintertreffen. Van der Graaff schloss zwar auf der Zielgeraden nochmals auf, gleichwohl verpasste sie ihren ersten Finalvorstoss der Saison deutlich. In der Endabrechnung resultierte Rang 8 und die Egalisierung ihres Bestergebnisses aus diesem Winter. Der Sieg ging an die überlegene Kikkan Randall (USA).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch